Menu Close

Der Marktwandel


Was beschreibt der Marktwandel?

Hallo und herzlich willkommen zu einer weiteren Folge unserer YouTube-Reihe “BusinessFragen kompetent und verständlich beantwortet”.

Unter dem Begriff Marktwandel wird die Veränderung des Marktes, weg von einem Verkäufer- hin zu einem Käufermarkt, verstanden. Dieser Wandel führte auch dazu, dass die Bedeutung des Marketings stark zugenommen hat und auch in Zukunft weiter an Bedeutsamkeit gewinnen wird.

Bis weit in die 1960er-Jahre hinein war Deutschland durch einen Verkäufermarkt geprägt. Im Unterschied zum Käufermarkt übersteigt beim Verkäufermarkt die Nachfrage das Angebot und die Ressourcenbeschaffung, sowie die Erweiterung der Produktion steht im Vordergrund.

Durch die wachsende Globalisierung, Industrialisierung und Technisierung, einhergehend mit der Verfügbarkeit von Produktionsfaktoren wandelt sich der Markt hin zu einem Käufermarkt. Heutzutage finden wir fast ausschließlich nur mehr Käufermärkte vor. Verkäufermärkte treten nur mehr vereinzelt und zeitlich befristet auf. Der Käufermarkt zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass das Angebot die Nachfrage übersteigt und der Absatz die entscheidende Rolle spielt.

Fazit: In Zeiten von Käufermärkten ist es unumgänglich das sich Unternehmen intensiv mit der Konsumentenverhaltensforschung beschäftigen und dem Marketing eine große Bedeutung zuordnen.

Gepostet in der Kategorie: Marketing | Sales